bild_5.jpg

Termine / Kalender

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31

Die diesjährige Generalversammlung stand ganz im Zeichen der Vorstandswahlen. Nach 14 Jahren als Vorsitzender stellte sich Anton Eberl nicht mehr zur Wiederwahl.

28 Jahre im Vorstand, darunter zehn als Kassenwart, vier als stellvertretender Vorsitzender und 14 als Vorsitzender: Anton Eberl war rund die Hälfte seines Lebens Mitglied im Vorstand der Feuerwehr Dießen verbracht. Mit entsprechenden Ovationen wurde er bei der Generalversammlung im Gerätehaus von den anwesenden Mitgliedern verabschiedet. Sein langjähriger Stellvertreter Dominic Wimmer würdigte den scheidenden Vereinschef für sein Wirken. Sowohl bei der 125- als auch bei der 150-Jahrfeier im Jahr 2018 hatte Anton Eberl entscheidenden Anteil daran, dass die Feste rundum gelungen waren. Darüber hinaus schob er die Eintragung ins Vereinsregister im Jahr 2006, diverse Baumaßnahmen - darunter den Neubau der Terrasse am Gerätehaus - an und ist nach wie vor in diversen Funktionen Mitglied der aktiven Feuerwehr. Zugführer vom Dienst, Leiter der Abteilung Wasserrettung und einiges mehr - Anton Eberl geht so gut wie keiner Tätigkeit aus dem Weg. "Wenn wir uns einen 1000-prozentigen Feuerwehrler schnitzen müssten, er würde aussehen wie du", meinte Wimmer und dankte seinem Vorstandskollegen für dessen jahrzehntelangen Einsatz für die Feuerwehr Dießen.

Er überreichte Eberl im Namen des Vorstands ein Präsent, das ihn auf seine künftigen Segeltörns begleiten wird.

 

Bei den Vorstandswahlen wurde Daniel Christ zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Dominic Wimmer und Daniela Wegele (Kasse) wurden in ihren Ämtern bestätigt. Stefan Bukoll (Schriftführer) und Andreas Kieninger kandidierten nicht mehr. Zu ihren Nachfolgern wurden Anja Bukoll und Ludwig Fastl gewählt. Nach über 30 Jahren stellte sich auch Kassenprüfer Franz Schüssler nicht mehr zur Wahl. Auf ihn folgt Marco Rauch, der diesen Posten neben Johann Fastl ausüben wird.

Eigentlich hätte die Jahreshauptversammlung im März stattfinden sollen. Doch die Corona-Krise sorgte für eine Absage. Deshalb fand die Veranstaltung mit gebührendem Sicherheitsabstand aller Teilnehmer und unter besonderen Hygienevorschriften in der Fahrzeughalle statt. Den Dank der Gemeinde für die Tausenden ehrenamtlichen Stunden überbrachten Bürgermeisterin Sandra Perzul und ihr Stellvertreter Roland Kratzer. Wie sehr die Feuerwehr Dießen im vergangenen Jahr gefordert war, zeigte der Bericht von Kommandant Florian König. Diverse Brandserien, Unwetter, Technische Hilfeleistungen wie Unfälle und auch Fehlalarme sorgten für 244 Einsätze mit 2.777 Stunden. Hinzu kamen etliche Ausbildung- und Übungsstunden sowie Arbeitsdienste, Gerätepflege, Öffentlichkeitsarbeit und Etliches mehr - macht unterm Strich: 13.462 Stunden im Dienste der Allgemeinheit.

Beförderungen:

Feuerwehrmann/-frau und Aufnahme in den aktiven Dienst: Christian Antinie, Florian Engert, Cosmo Schüer, Monja Sprenzinger und Nick Ziese.

Hauptfeuerwehrmann: Andreas Kieninger und Niklas Seitz

 

Ehrungen:

Zehn Jahre aktiver Dienst: Benedikt Ederer

Silbernes Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst: Jörg Herdegen

40 Jahre aktiver Dienst: Robert Waldhauser

50 Jahre aktiver Dienst: Norbert Ernst

 

Weil sie im vergangenen Jahr aufgrund der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst geschieden waren, erhielten Manfred Ernst und Hans Rieß sen. ihre alten Helme als Erinnerungsstücke überreicht.