bild_14.jpg

Termine / Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

chronik banner

Der Ernst der Lage steht den Rettern ins Gesicht geschrieben. Zwei von Sand verschüttete Arbeiter müssen befreit werden. Der Erste ist schnell gefunden und muss reanimiert werden. Der Zweite liegt noch tiefer und muss erst mit Schaufeln, dann von Hand ausgegraben werden. „ Wir brauchen das Spine-Board“, weist der Rettungstrupp an. Acht helfende Hände ziehen vorsichtig den Verletzten aus dem Hohlraum zurück ans Tageslicht. Die Retter freuen sich über ihren Erfolg und auch die Geretteten sind froh. Denn es sind Übungspuppen und sie wollen noch oft von den jungen Dießener Feuerwehrleuten aus den unmöglichsten Gefahren befreit werden. Einen Tag lang standen beim Berufsfeuerwehrtag viele Übungseinsätze auf dem Programm.
Die Jugendlichen machen das gerne: „Ich liebe es“, sagt Monja, eine der Feuerwehranwärterinnen, nachdem sie zusammen mit Nick einen der besagten Dauerpatienten aus dem „brennenden“ Keller des Ammerseegymnasiums gerettet hat. Helfen macht Spaß. Und um den Helfern das Helfen zu lehren, sind solche Ausbildungsveranstaltungen notwendig. Gemeinsam Kochen, Essen, Einsätze bewältigen, den Teamgeist einer Feuerwehr erfahren und in der Feuerwache übernachten, sind die Gründe, warum sich auch in diesem Jahr 13 Jugendliche der Feuerwehr Dießen zur traditionellen Berufsfeuerwehrnacht zusammengefunden haben.

„Wir hören oft, was man nicht machen darf, wo man besonders aufpassen muss, wo Gefahren lauern und in der Theorie sind wir sowieso Meister. Die Feuerwehr lebt vom Mitmachen und selbst anpacken. Und Fehler, die in einer auf Sicherheit bedachten und begleiteten Übung passieren, sind wichtig, um zu lernen“, so Jugendwart Rainer Eckl. Der Piepser geht und schon wieder fahren die Anwärter zum Einsatz. Reitunfall, Person unter Pferd. Der Kran des Wechselladerfahrzeugs kommt zum Einsatz und auch Schleifkorbtrage und Erste-Hilfe-Material. „Auch außergewöhnliche Situationen wollen geübt werden. Wir nehmen unsere Aufgabe ernst“, so Kommandant Florian König. Zwischen einer nächtlichen Vermisstensuche mit dem Feuerwehrboot, einer brennenden Ballenpresse am Traktor und einer Drehleiterrettung nach Stromunfall wurden Ausbildungseinheiten abgehalten. Beispielsweise gehört der Umgang mit den Digitalfunkgeräten zur Basisausbildung der Feuerwehrjugend. Müde und mit viel Vorfreude auf die nächste Berufsfeuerwehrnacht 2017 verließen die jungen Feuerwehrleute nach der Abschlussbesprechung das Gerätehaus.


24 Stunden im Dauereinsatz

Der Ernst der Lage steht den Rettern ins Gesicht geschrieben. Zwei von Sand verschüttete Arbeiter müssen befreit werden. Der Erste ist schnell gefunden und muss reanimiert werden. Der Zweite liegt noch tiefer und muss erst mit Schaufeln, dann von Hand ausgegraben ...

weiterlesen

Jugend bei den Firetagen in München

In der Landeshauptstadt München gibt es nicht nur eine Berufsfeuerwehr, sondern auch eine recht schlagkräftige Freiwillige Feuerwehr. Und das bereits seit 150 Jahren. Um dieses Jubiläum gebührend zu feiern, finden über das ganze Jahr verteilt verschiedene Aktionen statt. Ein Höhepunkt war ...

weiterlesen